verschiedene „Lifter” zum Transfer von Personen mit Behinderungen und Einschränkungen (Deutsch)

Treppenlift:

Gerade Treppenlifte Dieser Lift ist für alle Treppenarten gedacht, die gerade verlaufen. Der Sitz des Treppenliftes hat während der Fahrt immer die gleiche waagerechte Position. Kurventreppenlift Dieser Treppenaufzug ist für alle Treppenarten gedacht, die rund oder kurvig verlaufen oder über mehrere Etagen geführt werden. Die Schiene des Liftes kann wandseitig (außen) oder handlaufseitig (innen) angebracht werden. Der Lift kann unterschiedliche Steigungen und Kurven (90 oder 180 Grad) fahren.

In der Regel ist ein Treppenaufzug eine Maßanfertigung und kann bei entsprechender Variantenauswahl auf den meisten Treppenformen aufgebaut werden. Bei geringen Platzverhältnissen vor der ersten Stufe (beispielsweise bei der Eingangstür) kann die Schiene hoch- oder heruntergeklappt werden (Klappschiene). Dafür muss der Lift mit einem automatisch oder manuell betätigten Klappschienenmechanismus geplant werden.

 

 

 

 

 

 

Rollstuhl-Hängelift:

Hängelifte oder deckengeführte Treppenlifte haben eine Rollstuhlaufhängung statt der Plattform oder einen Sitz. Sie werden an der Decke statt an der Wand befestigt. Sie werden vor allem bei engen kurvigen Treppen eingesetzt. Durch Verzicht auf seitliche Installationen kann diese Bauart auch in Mehrfamilienhäusern eingebaut werden, wo ansonsten aufgrund baurechtlicher Bestimmungen eine Einengung der Treppe nicht zulässig ist.

Patientenlifter:

Diese werden vor allem in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, stationären Pflegeeinrichtungen und in der ambulanten Pflege sowie auch zu Hause eingesetzt. Lifter dienen dazu, eine körperbehinderte Person aus einem Rollstuhl heraus in ein Sitzmöbel oder auf ein Liegemöbel zu heben und umgekehrt. Der Transfer von zumeist stark mobilitätseingeschränkten Personen vom Rollstuhl zum Bett, in die Badewanne oder auf den WC-Sitz oder umgekehrt erfolgt je nach der gerätetypisch vorgesehenen Weise. Die Hubeinrichtung wird von einer Begleitperson oder fallweise auch vom behinderten Benutzer selbst bedient. Beim Einsatz durch Pflegekräfte erfolgt dies zur Vermeidung von Rückenverletzungen und Überlastungen.

Badewannenlifter:

Ein Badewannenlift unterstützt Personen bei der Nutzung der Badewanne. Meist wird er von Personen gebraucht, die infolge einer Körperbehinderung oder Mobilitätseinschränkung nicht aus eigener Kraft in eine oder aus einer Badewanne steigen können.
Es gibt verschiedene Gruppen von Badewannenliftern: Montage neben der Wanne: Ein Tragarm schwenkt die Person über den Badewannenrand und in die Badewanne. Es wird ein Abwärts- und/oder Aufwärtshub und eine seitliche Bewegung vollführt. Montage an der Wand: Mit einem Tuchlift wird die Person, die auf einem beweglichen Sitztuch Platz genommen hat, mechanisch bis zum Badewannenboden absenken und wieder auf die Ausgangshöhe zurückgebracht. (Sonderform: Tuchlift, der vor der Wanne montiert wird, genannt auch Vorwannenlift) Einsatz in der Wanne: Eine Rahmenkonstruktion, die in die Wanne gebracht wird, hebt die Person. Das Gerät vollführt eine Hubbewegung zwischen Wannenboden und Wannenrand.

Als Antrieb für Badewannenlifter werden wasserhydraulische, pneumatische oder elektromotorische Anlagen verwendet. Für den wasserhydraulischen Antrieb wurde häufig direkt das unter Druck stehende Wasser aus dem Trinkwassernetz verwendet. In Hubsäulen wird der Wasserdruck benutzt, um einen Kolben in einem Zylinder und die daran befestigte Tragvorrichtung aufwärts und abwärts zu bewegen. In herausnehmbaren Badewannenliftern werden großformatige Schlauchstücke verwendet, die sich bei Wasserfüllung strecken und dadurch an einer Scherenhebelkonstruktion eine Hubbewegung bewirken. Die letztere Nutzungsart ist in Deutschland aufgrund der Trinkwasserverordnung nur mit einem Rückflussventil zugelassen, da die Gefahr des Rückflusses von verschmutztem Wasser in das Trinkwassernetz besteht. Elektromotoren an Badewannenliftern dienen meist wiederum zum Antrieb nachgeschalteter ölhydraulischer, pneumatischer oder mechanischer Hubvorrichtungen. Die Spannungsversorgung des Badeliftes sollte aus Sicherheitsgründen mit einem Akku erfolgen. Eine direkte Verbindung zur Netzspannung ist nur mit einem Netzteil mit „medical” Zulassung erlaubt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine sehr interessante Anlage:

Finanzierung:

Die Kosten zur Beschaffung und für den Einbau eines Treppenaufzuges können im Bereich von 3.000 bis 25.000 Euro liegen. Vielfach übersteigen diese Beträge die privaten Finanzierungsmöglichkeiten. Daher ist von besonderem Interesse, ob und welche Rehabilitationsträger hier in Anspruch genommen werden können. Zur Klärung der Zuständigkeit ist es sinnvoll, sich zuerst an den Rehabilitationsträger zu wenden. Die Servicestellen nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) helfen dabei, den oder auch die zuständigen Kostenträger zu finden. Um Kosten zu sparen, ist auch die Anschaffung eines gebrauchten Treppenlifts möglich. Hierbei werden vor dem Einbau alle Treppenlift Teile, die mit Personen in Berührung kommen, ausgetauscht. Eine weitere Möglichkeit ist die Miete eines Treppenlifts. Beide Varianten kommen aber nicht immer in Frage, da z. B. ein Treppenlift meist nur vermietet wird, wenn die Treppe eine bestimmte Form hat und der Lift nach dem Ausbau in einem anderen Haus wieder eingesetzt werden kann.

Gesetzliche Krankenversicherung:
Treppenlifte gehören in Deutschland nicht zu den Hilfsmitteln, die für die Gesetzliche Krankenversicherung leistungspflichtig sind.

Pflegeversicherung:

In Deutschland zählen Sitzlifte und Plattformlifte zu den sogenannten wohnumfeldverbessernden Maßnahmen und können von der Pflegeversicherung seit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes mit maximal 4.000 Euro bezuschusst werden. Der Pflegebedürftige muss einen angemessenen Eigenanteil zu zahlen. Dieser beträgt 10 % des anrechenbaren Betrages, höchstens jedoch 50 % des monatlichen Bruttoeinkommens des Pflegebedürftigen Der Eigenanteil entfällt, wenn der Versicherte Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts oder Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem SGB II erhält.

Wenn ein Treppenlift infolge eines fremdverschuldeten Unfalls, eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit angeschafft werden muss, übernimmt die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers oder die zuständige Berufsgenossenschaft die Kosten.

Weitere Kostenträger:

Weitere Kostenträger, die unter gewissen Umständen einen Teil der Kosten für einen Treppenschrägaufzug übernehmen können, sind regionale Förderungsprogramme, Berufsgenossenschaften (wenn durch einen Treppenschrägaufzug eine Wiedereingliederung in das Arbeitsleben ermöglicht werden kann) und das Sozialamt.

od 13.09. na trzy miesiące Netto: 1350 euro + do 200 euro zwrot

kosztów podróży. Opiekunka: doświadczonie z liftem, dobry niemiecki (lepszy
komunikatywny), 35-50lat, prawo jazdy, niepaląca
Miejscowość: 71126 Gäufelden (Badenia-Wirtembergia, ok. 40km od Stuttgartu) małe
miasteczko
Profil Pani:
Imię : Marianne
wiek: 84 lat
wzrost: 153cm
waga: 75kg
Pflegegrad: 4
Dolegliwości: po wylewie, początkowa demencja, niedowład prawej ręki,
depresja i wahania nastrojów.
Porusza się na wózku.
Uparta i chce pomagać przy gotowaniu.
Raz na tydzień kąpiele przejmuje córka i zastępuje opiekunkę, gdy ta ma
wolne.
Zapotrzebowanie: pielęgnacja ciała, gospodarstwo domowe (gotowanie,
sprzątanie, pranie), pomoc w pójściu do toalety, rozbieranie, ubieranie.
Opiekunka musi pchać wózek (pacjentka z wózkiem 95kg) po 5-metrowej rampie,
umieć obsługiwać elektroniczny lift, koniecznie mieć prawo jazdy i jeździć z panią
na zakupy.
Dom: ​​ok. 110m2, pani mieszka sama
Pokój dla opiekunki: umeblowany, oddzielna łazienka, nie ma internetu,
ale może sąsiedzi udostępnią wifi. Sklepy w pobliżu (10-15min drogi
pieszo).

Poszukujemy Opiekunkę do Pracy w Niemczech od​​19.09​. na dwa miesiące Netto​: 1250​​euro + do 200 euro zwrot kosztów

Opiekunka: doświadczona,​​dobry​​niemiecki,​​35-45lat,​​prawo​​jazdy,​​niepaląca
Miejscowość: 71134 Aidlingen (Badenia-Wirtembergia, ok. 30km od Stuttgartu) wieś
Profil Pani:
imię : Lilly
wiek: 85 lat
wzrost: 156cm
waga: 70kg
Pflegegrad: 3 lub 4
Dolegliwości: niedosłyszy, demencja, po wylewie, inkontynencja (pieluchy),
nowotwór piersi.
Porusza się przy balkoniku i na wózku,
Mieszka z mężem, a czasami przyjeżdża syn.
Zapotrzebowanie: pielęgnacja ciała, gospodarstwo domowe (gotowanie, sprzątanie,
pranie), pomoc przy jedzeniu, w nocy pomoc przy siadaniu na nocnik, pomoc w
pójściu do toalety, rozbieranie, ubieranie, pomoc w przejściu z wózka
Dom: ok. 140m2,
Pokój dla opiekunki: umeblowany, oddzielna łazienka, o internet dopytamy
Sklep oddalony o 4km.

kleine Information über die Altersstruktur im Vergleich: Deutschland und Polen

Die untere Statistik zeigt die Altersstruktur der Bevölkerung in Deutschland zum Stichtag 31. Dezember 2015. Zum 31. Dezember 2015 gab es in Deutschland 2.204.791 Personen im Alter von 85 Jahren und älter. Insgesamt betrug die Bevölkerungszahl in Deutschland zum Ende des Jahres 2015 rund 82,18 Millionen

Verursacht wird die Alterung der Bevölkerung durch niedrige Geburtenraten und die steigende Lebenserwartung. Der Alterungsprozess begann in Deutschland, lange Zeit unbemerkt, bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit dem ersten Geburtenrückgang.

Aufgrund der hohen Geburtenrate in der Nachkriegszeit erlangt die Alterung in den kommenden Jahrzehnten eine starke Dynamik.

Der Alterungsprozess ist allem darin sichtbar, dass die insbesondere in den 1960er Jahren geborenen Kinder im Altersaufbau immer weiter nach oben rücken und schließlich nach 2030 in das Rentenalter eintritt.

Mit dem schrittweisen Absterben dieser Generation wird der Alterungsprozess, selbst bei einer weiter steigenden Lebenserwartung, bis und nach 2050 eine Abschwächung erleiden

Deutschland gehört zu den Staaten mit den ältesten Einwohnern – und die Lebenserwartung steigt weiter:

Im vergleich zu Polen:

Bis zum Jahr 2040 werden fast 27% der Bevölkerung in Polen 65 Jahre alt. (Eurostat 2014). Die hat enorme konsequenzen für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und rest der Bevölkerung:

Laut Prognose wird im Jahr 2014 bis 2050, die Bevölkerungsdichte Polens sich reduzieren zu bis zu ungefähr 33 Millionen (Derzeit leben in Polen 38.5 Millionen Menschen) Das Problem darin ist, dass die Ergebnisse keine Emigration beinhalten. Nach dem beitritt zur EU Polens sind ungefähr 2 Millionen Menschen ausgereist(Quelle: Eurostat)

Der Bevölkerungsrückgang ist nicht das einzige Problem, das Polen haben wird. Den in den kommenden Jahren werden die Polen schnell aeltern, durchschnitt des alters beträgt heute 38,6 Jahre, soll aber bis auf 50,2 Jahre steigen.Das heisst: im Jahre 2050 wird die hälfte der Population älter als 50 Jahre.

 

 

Die Krankheit Alzheimer(Morbus Alzheimer) und weitere “-Demenzerkrankung” Deutsch

Allgemein ein paar Zahlen und Fakten:

In Deutschland leiden aktuell mehr als 1,3 Millionen Menschen unter einer Demenzerkrankung,

bis 2050 wird ein Anstieg auf 2,6 Millionen prognostiziert.

700.000 der aktuell Betroffenen leiden unter Morbus Alzheimer.

Jedes Jahr werden etwa 250.000 neue Demenzerkrankungen diagnostiziert,

von denen etwa 120.000 vom Alzheimer Typ sind.

Alzheimer Krankheit tritt in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auf

und kennzeichnet sich durch zunehmende Demenz

Im Jahr 2007 waren weltweit etwa 29 Millionen Menschen von der Alzheimer-Krankheit betroffen. Nach Auswertung von Computermodellen soll sich diese Zahl, die auf Bevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen basiert, bis zum Jahr 2050 auf rund 106 Millionen Patienten erhöhen

65-Jährige sind etwa zwei Prozent betroffen,

bei den 70-Jährigen sind es bereits drei Prozent,

bei den 75-Jährigen sechs Prozent

und bei den 85-Jährigen zeigen etwa 20 Prozent Symptome der Krankheit.

Über dem 85. Lebensjahr nimmt der Anteil der Betroffenen wieder ab, da die zuvor Erkrankten nur selten dieses Lebensalter erreichen.

Der jüngste bisher bekannte Alzheimer-Patient erkrankte mit 27 Jahren und starb mit 33

Die Alzheimer Krankheit ist für ungefähr 60 Prozent der weltweit etwa 24 Millionen Demenzerkrankungen verantwortlich

Rund 60 % aller Demenzen werden durch eine Alzheimer Demenz hervorgerufen. Bei dieser Krankheit gehen in bestimmten Bereichen des Gehirns durch Störungen des Gleichgewichts des Botenstoffs Glutamat Nervenzellen zugrunde.

Bei der Behandlung der Alzheimer Demenz ist es wichtig, die Störungen im Bereich der Botenstoffe wie z.B Glutamat durch Gabe von Antidementiva (z.B. Memantine) positiv zu beeinflussen.

Als Risikofaktoren gelten:

  • Altersbedingte Risikofaktoren
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Insulinresistenz und Hyperinsulinämie,
  • Diabetes und hohe Cholesterinwerte
  • Erkrankungen des kardiovaskulären Systems
  • Bluthochdruck
  • erlittene Schlaganfälle

Weitere Demenzformen:

 

  • Vaskuläre Demenz:Folge von Durchblutungsstörungen des Gehirns, dass zu einem Absterben von Nervenzellen kommt.
  • Sekundäre Demenz:Sekundäre Demenzen werden durch nicht-hirnorganische Grunderkrankungen hervorgerufen. Bei erfolgreicher Behandlung der Grunderkrankungen können sich die Gedächtnisstörungen zurückbilden. Ursachen für eine sekundäre Demenz können z.B. Stoffwechselstörungen, Schilddrüsenerkrankungen oder ein Mangel an Vitamin B12, Alkoholismus oder andere chronische Vergiftungen.
  • Korsakow-Syndrom:Folge eines jahrelangen übermäßigen Alkoholkonsums. Die Betroffenen verlieren die Fähigkeit neue Informationen zu speichern in sehr hohem Maß und entwickeln oft die Tendenz, ihre Gedächtnislücken mit frei erfundenen Geschichten zu füllen.
  • Lewy-Body- oder Lewy-Körperchen-Demenz:Ähnlich der Alzheimer-Krankheit, aber starke Schwankungen der geistigen Fähigkeiten im Tagesverlauf festzustellen. Häufig treten zu Krankheitsbeginn Halluzinationen und/ oder Bewegungsstörungen auf.
  • Demenz bei Morbus Parkinson:Im späten Krankheitsstadium von Parkinson bildet sich bei einem Teil der Betroffenen eine Demenz. (Mehr zur Parkinson Krankheit im vorherigen Artikel)
  • Creutzfeldt-Jakob Krankheit: Eine menschliche Variante des sogenannten Rinderwahnsinns.Diese Demenzform hat einen sehr schnellen Verlauf. (Tritt aber sehr selten auf)

Des Weiteren:

Eine amerikanische Studie ergab, dass Personen, die zwischen ihrem 20. und 50. Lebensjahr

eine geistig wenig anspruchsvolle Tätigkeit ausgeübt hatten, häufiger an Alzheimer erkranken.

  • —-> Häufiger Fernsehkonsum steht im Verdacht, das Alzheimer-Risiko zu erhöhen. ←–
  • Bluthochdruck sollte möglichst früh erkannt und gut behandelt werden, um das Risiko einer Demenz zu senken.
  • Ein erhöhter Cholesterinspiegel erhöht das Risiko, an Alzheimer zu erkranken.
  • Desweiteren haben ein erhöhtes Risiko an Alzheimer zu erkranken Personen mit Schlafstörungen.

 

Laut Berliner Zeitung soll es Hinweise darauf geben, dass Koffein (Kaffee, Tee(Schwarzer / Grüner)

schützend gegen die Entstehung der Alzheimer-Demenz wirkt.

Beachtenswert ist auch der Effekt von Insulin, verabreicht als Nasenspray,

dass den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen kann.

Auch, dass Vitamin E in hoher Dosierung den Fortschritt der Pflegebedürftigkeit leicht verzögern kann.

(Nach einer Metastudie. aus dem Jahr 2008 von 34 relevanten Studien stellten 68 % einen Zusammenhang zwischen Aluminium und Alzheimer her, während 8,5 % keinen Zusammenhang fanden. 23,5 % kamen zu keinem deutlichen Ergebnis.)

Behandlung:

Behandelt wird die Krankheit unter anderem mit:

    • Antidementiva: Diese werden gegen die Hauptsymptome der Alzheimer-Krankheit eingesetzt. Sie sollen kognitiven Einbußen entgegenwirken und eine Verzögerung des Krankheitsverlaufs bewirken.
    • Acetylcholinesterase-Hemmer:Wie Acetylcholin ist für die Signalübertragung von einer Nervenzelle zur anderen zuständig. Bei der Alzheimer-Krankheit wird der Botenstoff nicht mehr in ausreichender Menge produziert. Die Hemmer sorgen dafür, dass der Abbau von Acetylcholin an der Synapse verzögert wird. So lässt sich der Mangel im frühen bis mittleren Stadium der Krankheit für einige Zeit ausgleichen.
  • Glutamat-Antagonist: Der Botenstoff Glutamat ist unverzichtbar für Lernen und Gedächtnis. Die Nervenzellen von Alzheimer-Patienten werden jedoch durch zu viel Glutamat belastet und können dadurch absterben. Der Glutamat-Antagonist schützt Nervenzellen vor dem übermäßigen Einstrom von Glutamat. Im mittleren bis späten Stadium der Krankheit können Lernfähigkeit und Gedächtnisleistungen so länger aufrechterhalten werden

Die Krankheit ist nach dem Arzt Alois Alzheimer benannt, der sie im Jahr 1906 erstmals beschrieb, nachdem er im Gehirn einer verstorbenen Patientin charakteristische Veränderungen festgestellt hatte.

Wie entsteht die Demenz?:

demcn4 demenc1 demenc2 demenc3 demenc4 demenc5

                     Im Gehirn von Alzheimer-Patienten bilden sich senile Plaques und fibrilläre Ablagerungen

Im Krankheitsverlauf nimmt die Hirnmasse durch das Absterben von Neuronen vermehrt ab(Hirnatrophie).

Außerdem wird der Botenstoff Acetylcholin nicht mehr in ausreichenden Mengen produziert:

Zeichen zur Früherkennung:

Das amerikanische National Institute on Aging hat sieben Warnzeichen formuliert, die auf eine beginnende Alzheimerische Krankheit hinweisen können und welche die Menschen in der nahen Umgebung veranlassen sollten, ärztlichen Rat einzuholen:

  1. Der Erkrankte wiederholt immer wieder die gleiche Frage.
  2. Der Erkrankte erzählt immer wieder die gleiche kurze Geschichte.
  3. Der Erkrankte weiß nicht mehr, wie bestimmte alltägliche Verrichtungen wie Kochen, Kartenspiel, Handhabung der TV-Fernbedienung funktionieren.
  4. Der Erkrankte hat den sicheren Umgang mit Geld, Überweisungen, Rechnungen und Ähnlichem verloren.
  5. Der Erkrankte findet viele Gegenstände nicht mehr oder er legt sie an ungewöhnliche Plätze (unabsichtliches Verstecken) und verdächtigt andere Personen, den vermissten Gegenstand weggenommen zu haben.
  6. Der Erkrankte vernachlässigt anhaltend sein Äußeres, bestreitet dies aber.
  7. Der Erkrankte antwortet auf Fragen, indem er die ihm gestellte Frage wiederholt.

Quelle: Wikipedia und andere

 

 

Die Krankheit “Parkinson” (Morbus Parkinson) Deutsch

Allgemein einige Zahlen und Fakten zu Parkinson:

An der Krankheit Parkinson bekannt auch als “Schüttel Krankheit” leiden weltweit

im Alter von über 60 Jahren  ungefähr 4.1 Millionen Menschen das sind knapp 2% der Weltbevölkerung.

bei fünf bis zehn Prozent der Patienten macht sich die Krankheit schon im jungen

Alter zwischen 20 und 40 Jahren bemerkbar.

Männer sind ca. 1,5 Mal häufiger betroffen als Frauen.

In Deutschland kommen Jährlich ungefähr leider 13.000 neue Fälle hinzu die Krankheit gilt als unheilbar,

sie ist nach der Alzheimer-Krankheit die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung.

In Deutschland sind derzeit ungefähr 280.000 bis 350.000 Personen betroffen

Parkinson ist ein langsam fortschreitender Verlust von Nervenzellen,

gekennzeichnet durch das vornehmliche Absterben der dopamin produzierenden Nervenzellen.

Der Mangel an dem Botenstoff Dopamin führt letztlich zu einer Verminderung der aktivierenden Wirkung in verschiedenen Kerngebieten im Gehirn in einigen Regionen des Hirnstammes gibt es sogar ein Serotonin-, Acetylcholin- und Noradrenalin-Mangel.

Symptome(Motorisch):

  • Verlangsamung der Bewegungsabläufe und Unbeweglichkeit zudem Muskelsteifheit
  • reduziertes oder fehlendes Mitschwingen eines Armes beim Laufen.
  • Schulterschmerzen einseitige Muskelverspannungen
  • Zittern (Hände zittern im Ruhestand), veränderte Handschrift,

Des Weiteren auch Auswirkungen auf nicht motorische Systeme wie:

  • Magen-Darm-Trakt(Verstopfungen), Herz-Kreislauf System(regulationsstörung des Blutdrucks)
  • Psyche, Schlaf(Müdigkeit, Unruhe)

Trotz der Erkrankung ist ein gutes Leben möglich.

James Parkinson, beschrieb detailliert die Krankheit bereits 1817, es ist also nichts neues.

Die Erkrankung kann jeden treffen, trotzdem ist auch mit der Krankheit ein gutes Leben möglich.

Auslöser und Ursachen:

Bestimmte Giftstoffe oder auch Vererbungen werden als Auslöser von Parkinson in Erwägung gebracht wie z.B:

  • Allgemeine veranlagte Vererbung in der Familie
  • der intravenöse Konsum von Pethidin
  • der Einsatz durch Herbizide wie “Paraquat” und Insektizide wie “Rotenon”
  • der Kontakt mit Entfettungs- und Reinigungsmitteln auf Basis von Trichloräthylen und Perchloräthylen
  • Octenol, ein natürliches Stoffwechselprodukt von Schimmelpilzen

Die Erkrankung beginnt schleichend und schreitet danach zeitlebens fort,

die Symptome werden im Verlauf der Erkrankung stärker und besser erkennbar

Behandlung:

Die Behandlung erfolgt hauptsächlich durch die Gabe von (Levodopa), eine Vorstufe des Dopamins die zu einer Erhöhung des Dopamin-Angebots im Gehirn führen, oder das fehlende Dopamin ersetzen.

Auch eine seit Anfang der 1990er Jahre angewandte Methode ist die tiefe Hirnstimulation, bei der dem Patienten ein programmierbarer Impulsgenerator („Hirnschrittmacher“) eingesetzt wird. Eine neue Studie konnte nun zeigen, dass die tiefe Hirnstimulation bei Parkinson-Patienten unter anderem die Fahrtauglichkeit verbessert.

Etwa 40 bis 60 % der Parkinson Patienten nehmen meist zusätzlich zur medikamentösen Therapie auch alternativmedizinische Therapien in Anspruch. Wie z.B Entspannungs-, Meditations-, Atem- und Bewegungsübungen wie Taijiquan, Qigong, Yoga sowie Akupunktur und Massagen.

Die Einnahme von L-Dopa-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln wie z.B Extrakten der Juckbohne kann zusammen mit einer medikamentösen L-Dopa-Therapie zu deutlichen Wirkungsschwankungen führen, deshalb wird davon lieber abgeraten.

In Frankreich ist Parkinson seit 2012 als Berufskrankheit von Landwirten anerkannt,

wenn sie mindestens zehn Jahre lang mit Pestiziden in Berührung gekommen sind

Der 11. April eines jeden Jahres wurde im Jahr 1997 als Welt-Parkinson-Tag festgelegt         

     Quelle: Wikipedia und andere

male Informacje dla Opieki nad Podopiecznym

Praca opiekunki nie należy do najłatwiejszych. Osoby, które podejmują się tego zadania doskonale wiedzą, że każde zlecenie jest inne i wymaga dużo samozaparcia od decydujących się na wykonywanie tego zawodu. Opiekunki muszą być przygotowane na różne scenariusze, ponieważ rzeczywistość często weryfikuje oczekiwania wobec określonych schorzeń. Jakie cechy powinna mieć opiekunka idealna?

Czytaj dalej..

Opieka nad Panią (76 lat) od zaraz w Niemczech, 1200 Euro netto [zlecenie na miesiąc]

do 130 Euro zwrot kosztów podróży

Opiekunka z komunikatywnym językiem niemieckim 40-50 lat, niepaląca, nie wymagane prawo jazdy

Miejscowść: 34292 (Ahnatal) (około 10km od Kassel)

Wzrost:170 cm, Waga: 70kg, Pflegegrad: 2

Stan zdrowia:

alergia na pyłki, demencja, nadciśnienie, niewydolność serca, inkontynencja, sztuczne biodra, rozrusznik serca, problemy ze wzrokiem (okulary), porusza się przy balkoniku.

Pomoc: przy poruszaniu się,

Stan zdrowia:

porusza się przy balkoniku lub o lasce, należy przypominać o przyjmowaniu leków, ewentualnie pomoc w pielęgnacji ciała, jest dość samodzielna, inkontynencja (pieluchy)

Pomoc: pielęgnacja ciała, ubieranie i rozbieranie, pomoc w gospodarstwie domowym – sprzątanie, pranie, gotowanie, robienie zakupów, czasem wstaje w nocy (pójście do toalety ok. 2 razy w nocy)

Pani mieszka z mężem, który nie wymaga pomocy oprócz gospodarstwa domowego.

Łazienka przystosowana do osób niepełnosprawnych.

Warunki mieszkaniowe: Małżeństwo mieszka w mieszkaniu ok. 75m2

zakupy można zrobić w sklepie oddalonym o 10 min

Do dyspozycji opiekunki:

– własny umeblowany pokój, TV, internet.

Łazienka wspólna

Telefon: -+48 896790320

   

Praca jako Kelner do Hotelu w Gross Nemerow od zaraz 1200 – 1300 Euro (Przy Berlinie)

od zaraz na czas nieokreślony

Kwalifikacje:

doświadczenie w obsłudze klienta

Oczekiwania:

– wymagane doświadczenie jako kelner i umiejętność obsługi kasy fiskalnej

– dobra znajomość języka niemieckiego w mowie i w piśmie lub bardzo dobra znajomość języka angielskiego

– pracowitość, gotowość do pracy, niezawodność, schludny wygląd

warunki na miejscu:

– pracownik będzie zatrudniony jako kelner oraz do obsługi kasy fiskalnej

Zakwaterowanie:

– bezpłatne zakwaterowanie: umeblowany pokój jednoosobowy z łazienką

– darmowe wyżywienie

–  strój roboczy zostanie dostarczony, natomiast czarne buty pracownik organizuje we własnym zakresie.

Godziny pracy:

– 40h tygodniowo, praca według grafiku

– przysługuje urlop

– nadgodziny płatne dodatkowo lub w formie czasu wolnego.

Wynagrodzenie:

około 1200 – 1300 Euro netto przy pierwszej klasie podatkowej

napiwki do podziału

 

Zainteresowani prosimy o kontakt pod numerem:+48 896790320.

Kucharz / Pomoc Kuchenna na Wyspie Juist w Niemczech Pomoc Kuchenna 1.200,— Euro / Kucharz: od 1.500

Dwie Restauracje na Wyspie JUIST poszukują:

Pomoc Kuchenne(Küchenhilfen) i Kucharze(Postköche)

Wymagania:

 

 

  • Doświadczenie na podobnym stanowisku
  • Średni Niemiecki lub Polski, Porozumienie jest wymagane.
  • Pracowitość, Gotowość, Niezawodność

 

 

Warunki:

 

 

  • Opis stanowiska: Pracownik jest wprowadzony jako pomoc kuchenna lub kucharz i ma wspierać istniejący zespół kuchni.
  • Praca od zaraz na czas nieokreślony
  • Zakwaterowanie: Darmowe zakwaterowanie w umeblowanym pokoju dla pracowników z Flat-TV, Łazienka, WC i darmowym W-LAN (WiFi) w domu.
  • Posiłki: Bezpłatne posiłki w godzinach pracy (a là carte, z wyjątkiem krewetek i steków).
  • Godziny pracy: 48 Godziny-w Tygodniu, 6 dni-w Tygodniu, od godziny 10.30h do 21.30h razem z 3 godziny przerwy(=Teildienst), Ustawowe prawo urlopu, żadnych nadgodzin.
  • Zarobki: KÜCHENHILFE: 1.200,— Euro / KOCH: od 1.500,— Euro (netto przy Steuerklasse 1 i dodatkowo darmowe posiłki i zakwaterowanie = Wyplata).  Napiwki: 25% Napiwek zostaja oddane do Kuchni czyli przy 100 Euro napiwku, 25 Euro trzeba oddać dla kuchni.